Homeoffice wegen Corona - Ihre Erfahrungen sind gefragt!

Lesedauer: 3 Min
Frau sitzt vor einem Bildschirm
Redakteurin Julia Freyda arbeitet zur Zeit von zuhause aus. (Foto: Julia Freyda)
Schwäbische Zeitung

Auch die Redakteure der „Schwäbischen Zeitung“ Bad Saulgau sind wegen des Coronavirus gezwungen, den Kontakt zu den Kollegen einzuschränken.

Redakteure arbeiten von zuhause aus

Denn schließlich wollen wir Sie ja, liebe Leserinnen und Leser, tagtäglich über die aktuellen Ereignisse sachlich und mit großer Sorgfalt informieren und auf dem Laufenden halten.

So hat sich beispielsweise SZ-Redakteurin Julia Freyda in ihrer Küche zuhause in Ostrach am fast 100 Jahre alten Schreibtisch ihres Urgroßvaters ihren Arbeitsplatz eingerichtet, um von dort aus telefonisch Interviews zu führen, zu recherchieren und Artikel zu schreiben.

Und wenn die Terrassentür geöffnet ist, kann ich das Zwitschern der Vögel hören.

SZ-Redakteurin Julia Freyda

Es sei zwar noch etwas ungewohnt, aber es funktioniere. „Und wenn die Terrassentür geöffnet ist, kann ich das Zwitschern der Vögel hören“, sagt Freyda.

Ihre Homeoffice-Erfahrungen sind gefragt

Wie ist es denn bei allen anderen, die im Home-Office arbeiten? Stehen Sie morgens pünktlich auf, sind die Kinder in der Nähe, haben Sie Anzug und Krawatte oder einfach nur die Jogginghose an und wie kommunizieren Sie mit Ihrem Geschäft – per Skype, per E-Mail oder per Videokonferenz? 

Wir sind neugierig auf Ihre Erfahrungen, schreiben Sie uns in die Kommentare, wie es Ihnen im Home-Office so ergeht und schicken Sie uns Fotos per E-Mail an redaktion.saulgau@schwaebische.de und bleiben Sie vor allem eins: gesund. 

Eine Auswahl der Kommentare veröffentlichen wir in Kürze auf Schwäbische.de.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen