Holocaust darf laut Papst nie vergessen werden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Papst Benedikt XVI. hat sich von neuem strikt gegen jede Leugnung des Holocaust gewandt und dabei ausdrücklich auch ein Herunterspielen der Judenvernichtung verurteilt. Vor einer Delegation amerikanischer Juden bestätigte Benedikt gleichzeitig, dass er eine Reise nach Israel plant. „Dieses fürchterliche Kapitel in unserer Geschichte darf nie in Vergessenheit geraten“, sagte der Papst. Er hatte wegen der Teilrehabilitierung des Holocaust-Leugners Richard Williamson in den vergangenen Wochen weltweit Empörung ausgelöst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen