Hohes Diabetes-Risiko bei Männern

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Stuttgart (dpa/tmn) - Viele gesunde Männer haben entgegen der eigenen Einschätzung ein hohes Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der Gesundheitsdaten von 1565 leitenden Angestellten in einem Vorsorge-Programm.

Das teilt die Deutsche Diabetes Gesellschaft in Stuttgart mit. Alle Teilnehmer hatten sich in der Studie selbst einen überwiegend guten Gesundheitszustand attestiert. Die Mehrheit treibt aktiv Sport, jeder vierte sogar mehrmals in der Woche. Trotzdem hat jeder zweite Programmteilnehmer ein erhöhtes Risiko, in den nächsten Jahren an Diabetes zu erkranken.

Denn der Studie zufolge sind 60 Prozent der Männer übergewichtig, jeder zweite hat einen erhöhten Blutdruck und jeder dritte auch erhöhte Fettwerte. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft rät Erwachsenen daher, an Präventionsprogrammen teilzunehmen - auch wenn sie Sport treiben und sich gesund fühlen. Werde das Diabetes-Risiko rechtzeitig erkannt, ließe sich die chronische Stoffwechselerkrankung durch eine Umstellung der Ernährung und Gewichtskontrolle verhindern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen