Hohe Lawinengefahr im Westen Österreichs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Lawinengefahr im Westen und Norden Österreichs ist nach starken Schneefällen weiter gestiegen. Angesichts zahlreicher neuer Lawinenabgänge erhöhte der Warndienst die Gefahrenstufe auf der fünfteiligen Skala auf drei bis vier. In der Steiermark wurden bei einem Lawinenabgang erneut drei Menschen verschüttet, zwei von ihnen gelten als vermisst. Auf den Straßen führte das heftige Winterwetter zu teils schweren Verkehrsbehinderungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen