„Hiss“ präsentiert neue CD „Sehnsucht, Südsee & Skorbut“

Lesedauer: 2 Min

Die Band „Hiss“ tritt am Freitag, 13. April, 20 Uhr, in der Ravensburger Zehntscheuer auf.
Die Band „Hiss“ tritt am Freitag, 13. April, 20 Uhr, in der Ravensburger Zehntscheuer auf. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Ravensburg (sz) - In der Ravensburger Zehntscheuer tritt am Freitag, 13. April, 20 Uhr, die Gruppe „Hiss“ auf. Karten kosten 20 und ermäßigt 18 Euro und gibt es im Vorverkauf bei der Tourist Info, im Musikhaus Lange sowie bei der „Schwäbischen Zeitung“. Im 23. Jahr der Bandgeschichte kommen die fünf rockenden Show-Ironiker mit frisch gepressten Liedern in die Zehntscheuer. „Schon erstaunlich, dass ,Hiss’ auf den unzähligen Konzerten der letzten Jahrzehnte kaum von ihren Abenteuern auf hoher See berichteten“, schreiben die Veranstalter in einer Ankündigung. Das holen sie laut Veranstalter mit der neuen CD „Sehnsucht, Südsee & Skorbut“ nun umso intensiver nach. „Schließlich trotzten sie Tsunamis und Taifunen, der sengenden Sonne des Südens und dem erbarmungslosen Eismeer und überstanden gefährliche Begegnungen mit Haien, Schmugglern und Korsaren. Auf ihrem achten Album berichtet die Band von Erlebnissen auf den Meeren und in den Häfen, von der harten Arbeit an Deck und im Maschinenraum, von der Nützlichkeit des Rums, von Schiffbruch und Labskausorgien“, heißt es in dem Pressetext weiter. Zu hören sind zeitgemäße Seemannslieder, Piratenpolkas, Südsee-Ska, Tiefsee-Tango und die bekannt öligen Ansagen des Bandleaders. Beim alternativen Hafenkonzert dabei: Stefan Hiss (Gesang, Akkordeon), Michael Roth (Mundharmonika, Gesang), Thomas Grollmus (Gitarren, Mandoline, Gesang), Volker Schuh (Bass) und Bernd Öhlenschläger (Schlagzeug, Percussion). Foto: Veranstalter

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen