Hintergrund: Zitate von John McCain

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zitate des US-Republikaners John McCain:

Innenpolitik

„Diese Wahl ist - wie jede andere - ein knallhartes und unkalkulierbares Geschäft.“ (Im Februar 2008)

„Wenn ich Präsident bin, werde ich mit jedem zusammenarbeiten, der ernsthaft will, dass sich dieses Land wieder bewegt.“ (Im Mai 2008)

„Menschenrechte beginnen bei der Empfängnis.“ (Im August 2008 im Gespräch mit dem Baptistenpfarrer Rick Warren)

Außenpolitik

„In der heutigen multipolaren Welt gibt es keinen Platz für sinnlose Konfrontationen.“ (Im Februar 2007)

„In Afghanistan ist die Zukunft der Allianz gefährdet (...) Die Zeit ist knapp, meine Freunde.“ (Im Februar 2007)

„Der Schatten wird jeden Monat heller, aber der Weg ist steinig.“ (Im Februar 2005 zu dem vom Irak-Krieg überschatteten Verhältnis zwischen Europa und den USA)

Terrorismus

„Wie in allen Kriegen müssen wir leiden, bevor wir siegen. Nur die Vernichtung des internationalen Terrorismus und der Regime, die ihn unterstützen, wird Amerika vor weiteren Attacken schützen.“ (Im September 2001 nach den Terroranschlägen auf die USA)

Irak-Krieg

„Vielleicht 100 (Jahre)“ (Im Januar 2008 während eines Wählerforums in New Hampshire auf die Frage eines Zuhörers, wie lange US-Truppen im Irak bleiben sollen)

„Manchmal ist das Licht am Ende des Tunnels nur der entgegenkommende Zug.“ (Im Januar 2007 nach der Entscheidung über eine Aufstockung der Truppen im Irak)

Zu seiner Person

„Ich bin älter als Dreck, mit mehr Narben als Frankenstein“ (Im Dezember 2007 in einer Show des Musiksender MTV)

„Mein größtes moralisches Versagen, und ich bin ein sehr unvollkommener Mensch gewesen, ist das Scheitern meiner ersten Ehe.“ (Im August 2008 im Gespräch mit Baptistenpfarrer Warren)

„Es heißt, dass ich gerettet bin und mir vergeben wurde.“ (Im August 2008 im Gespräch mit Warren, auf die Frage was ihm der christliche Glaube bedeute)

„Ich frage euch, was sollte unser nächster Präsident vor allem zu bieten haben? Ganz sicher sollte er sehr, sehr alt sein.“ (Im Mai 2008 in einer TV-Show zu Anspielungen auf sein Alter)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen