Hintergrund: Ministerwechsel im Kabinett Merkel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem Rückzug von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) müsste zum dritten Mal im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Ressort neu besetzt werden. Die große Koalition besteht seit November 2005.

- Im November 2007 tritt Franz Müntefering (SPD) als Bundesminister für Arbeit und Soziales sowie als Vizekanzler zurück, um sich um seine kranke Frau zu kümmern. Olaf Scholz (SPD) wird neuer Arbeitsminister, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) übernimmt das Amt des Vizekanzlers.

- Im Oktober 2008 tritt Horst Seehofer (CSU) als Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zurück, weil er in Bayern das Ministerpräsidentenamt übernimmt. Seine Nachfolgerin in Berlin wird Ilse Aigner (CSU).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen