Hessen-Wahl stärkt „Köhler-Fraktion“

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Landtagswahl in Hessen hat die „Köhler-Fraktion“ in der Bundesversammlung gestärkt.

Die hauchdünne Mehrheit für die Wiederwahl von Horst Köhler zum Bundespräsidenten wurde durch das stabile Abschneiden der CDU, die hohen Gewinne der FDP und die herben Verluste der SPD in Hessen leicht ausgebaut. Hessen stellt 44 Mitglieder der Bundesversammlung, die am 23. Mai den nächsten Bundespräsidenten wählen wird.

In der Bundesversammlung ist im ersten und zweiten Wahlgang eine absolute Mehrheit nötig - mindestens 613 der 1224 Delegiertenstimmen. Bundestag und Landtage entsenden je die Hälfte der Mitglieder.

Vor der Hessen-Wahl verfügten die Unions-Parteien, abhängig von eventuellen Losentscheidungen in Landtagen, nach Berechnungen des Informationsdienstes wahlrecht.de über 499 bis 500 Sitze. Die FDP kam auf 104 Delegierte. Gemeinsam mit den 10 Freien Wählern aus Bayern erreichten die Befürworter einer Wiederwahl Köhlers damit maximal 614 Stimmen. Diese Zahl hat sich jetzt erhöht, eine genaue Berechnung liegt aber noch nicht vor.

Die SPD konnte bislang für ihre Kandidatin Gesine Schwan 421 bis 423 Wahlleute aufbieten. Schwan hofft auf die Stimmen der Grünen (90 bis 92), deren Bundestagsfraktion Zustimmung signalisiert hat. Schwan wirbt auch um Stimmen der Linken (91 bis 92), die jedoch mit Peter Sodann einen eigenen Kandidaten aufgestellt hat.

Eine Übersicht über die Wahlgänge im Jahr 2009:

23.05.      Bundesversammlung                  Bundespräsident 07.06       bundesweit                         Europaparlament 07.06.      Baden-Württemberg                         Kommunal 07.06.      Mecklenburg-Vorpommern                    Kommunal 07.06.      Nordrhein-Westfalen                       Kommunal 07.06.      Rheinland-Pfalz                           Kommunal 07.06.      Saarland                                  Kommunal 07.06.      Sachsen-Anhalt                            Kommunal 07.06.      Sachsen                                   Kommunal 07.06.      Thüringen                                 Kommunal 30.08.      Saarland                                   Landtag 30.08.      Sachsen                                    Landtag 30.08.      Thüringen                                  Landtag 27.09.      Brandenburg                                Landtag 27.09.      bundesweit                               Bundestag

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen