Herzoperationen: Patienten immer älter

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei Herzoperationen ist inzwischen fast jeder zweite Patient mehr als 70 Jahre alt. Der Anteil der über 70-Jährigen sei von 24,9 Prozent im Jahr 1994 auf 49,1 Prozent im vergangenen Jahr gestiegen.

Dies teilt die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGHTG) in Stuttgart mit. Besonders rasant erhöhte sich die Zahl der über 80-Jährigen Patienten: Machten sie 1994 nur 2,4 Prozent aus, so kam 2008 schon mehr als jeder zehnte am Herz Operierte aus dieser Altersgruppe.

Die veränderte Altersstruktur schlägt sich nach Angaben der DGHTG auch in der Art der Eingriffe nieder. So nehme der Ersatz von Herzklappen ebenso zu wie die Zahl der Operationen an den Schlagadern. Außerdem werden seit Jahren immer mehr Herzschrittmacher eingesetzt. Die Gesamtzahl der Eingriffe am Herzen habe sich dagegen nicht verändert: Sie pendele seit Jahren um die 122 000 Operationen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen