Helfer suchen nach zweitem Vermissten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zum Teil mit den Händen haben etwa 140 Helfer in der Nacht in den Trümmern des Kölner Stadtarchivs nach dem zweiten Vermissten gesucht. Zunächst hätten sie bis zu 5,50 Meter tief in dem Schutthaufen gegraben, in dem die Leiche des 17 Jahre alten Bäckerlehrlings gestern entdeckt worden war, sagte eine Stadtsprecherin. Seit den frühen Morgenstunden werde an einer zweiten Stelle gesucht, an der ein Spürhund in der Nacht angeschlagen hatte. Die Rettungskräfte einen vermissten Studenten unter den Trümmern.

Zur Fotogalerie

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen