Heldenhafte Lehrer bei Amoklauf - Täter hatte Killerspiele auf PC

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Amoklauf von Winnenden diskutieren Politiker weiter über Konsequenzen aus dem Massaker. Kanzlerin Angela Merkel will Waffenbesitzer notfalls auch unangemeldet kontrollieren. CSU-Chef Horst Seehofer zeigte Verständnis für diese Forderung. Politiker von SPD und Grünen fordern ein verschärftes Waffenrecht. Der Vater von Tim K. hatte in einem Tresor im Haus 14 Waffen deponiert, eine weitere - die spätere Tatwaffe - im Schlafzimmer. Außerdem verwahrte der Vater zu Hause 4600 Schuss Munition.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen