Heiko Paitz erneut Vereinsmeister des TTC Spaichingen

Lesedauer: 3 Min

Heiko Paitz hat bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TTC Spaichingen seinen Titel verteidigt. Im Doppelwettbewerb gewannen Frank Dinter/Kay Merkt.

Nur zehn Spieler nahmen an den Vereinsmeisterschaften teil, das gute Wetter und der Flohmarkt hielt den einen oder anderen Spieler von einer Teilnahme wohl ab. Dennoch entwickelten sich in der Rupert-Mayer-Schulturnhalle gute und spannende Spiele. In zwei Gruppen mit jeweils fünf Akteuren hatte in Gruppe eins im Einzel Frank Dinter die Nase vorn, vor dem späteren Sieger Heiko Paitz. Paitz musste eine doch überraschende 0:3-Niederlage gegen Dinter hinnehmen. In der Gruppe 2 holte sich Arthur Jakoby den Gruppensieg vor Pavel Kolmogorov.

Somit standen sich im Halbfinale Heiko Paitz und Arthur Jakoby gegenüber. Paitz gewann glatt in drei Sätzen und im anderen Halbfinale sorgte der in der zweiten Mannschaft spielende Pavel Kolmogorov für eine faustdicke Überraschung. Kolmogorov bezwang Frank Dinter mit 3:1 und stand erstmals im Finale bei den Vereinsmeisterschaften. Hier wurde der Titelverteidiger Heiko Paitz aber seiner Favoritenrolle gerecht und gewann sicher mit 3:0. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Frank Dinter 3:0 gegen seinen Mannschaftskameraden Arthur Jakoby durch.

Im Doppel spielten fünf zusammengeloste Paarungen im Modus jeder gegen jeden. Hier hatte am Ende das Doppel Frank Dinter/Kay Merkt die Nase knapp vorne, denn die bis dahin vorne liegenden Markus Kübler und Emre Yildirim verloren das letzte Spiel gegen die bis dahin sieglosen Daniel Zepf/Pavel Kolmogorov mit 1:2. Daher mussten sich Kübler/Yildirim mit dem zweiten Platz begnügen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen