Hausmannskost in aller Munde

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nicht nur Blutwurst ist in der Gastronomie wieder gefragt. Jetzt werden auch Innereien und anderes ungewöhnliches Fleisch von der Berliner Szene neu entdeckt.

Auf der Speisekarte stehen zum Beispiel Kalbsfleckerl (Pansen) oder Berliner Schnitzel (Kuheuter). „Innereien kommen wieder“, erzählt der Wirt des Restaurants „WKD - Lebensmittel in Mitte“, Alex Bohnbach. „Wir verkaufen hier inzwischen auch Schweinsfüße.“ Selbst vor Hammelhoden schreckt die Küche nicht zurück.

Reine Männersache sei das Ganze nicht, auch Frauen bestellten Innereien. Die Berliner Leber-Variante klingt ein bisschen gewöhnungsbedürftig: Sie ist innen noch rosa.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen