Hausbachklamm, Wildrosenmoos und Enschenstein

Bild rechts: In der Gruppe macht so eine Wanderung viel mehr Spaß.
Bild rechts: In der Gruppe macht so eine Wanderung viel mehr Spaß. (Foto: TSV Meckenbeuren)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Meckenbeuren - Kurz entschlossen fand wieder eine Wanderung statt. Wir starteten am vergangenen Samstag um 8:00 Uhr am TSV Vereinsheim und los gings nach Weiler. Von dort aus führte uns der Weg ca 3 km durch die Hausbachklamm stetig bergan. Die Klamm ist durch Sandstein und Nagelfluhgestein geprägt und hat wunderschöne Auswaschungen und Strudeltöpfe. Oben in Schnellers angekommen ging es weiter bergauf zu Wildrosenmoos dem Quellgebiet des Hausbaches. Hier wurde an einem kleinen Weiher eine Mittagspause eingelegt. Von dort ging es wieder hinab nach Schnellers und weiter hinauf zum Enschenstein. Der Abzweig hinauf zum Enschenstein ist sehr steil und oben angekommen lädt eine Bank zum Verweilen ein und um die Aussicht zu genießen.

An einer Seite gibt es eine sehr steile Abrisskante und direkt neben der Bank einen Gedenkstein. Nach einer kurzen Rast ging es wieder hinunter nach Weiler unserem Ausgangspunkt.

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung mit vielen verschiedenen Eindrücken. Unter www.skiclub-meckenbeuren.de finden Sie unser gesamtes Programm, Berichte der einzelnen Veranstaltungen, Fotos dazu und aktuelle Informationen über die Abteilung Ski + Wandern.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen