Harter Winter lässt Zahl der Unfälle steigen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Winterliche Straßenverhältnisse haben im Januar die Zahl der Verkehrsunfälle steigen lassen. Allerdings wurden dabei weniger Menschen getötet. 281 Menschen kamen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden 20 Prozent weniger als im Januar des Vorjahres. Die Polizei registrierte rund 190 000 Unfälle - 7,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen