Handwerker, Planer und Räte feiern Richtfest

Lesedauer: 3 Min

Richtfest am neuen Schwimmbad.
Richtfest am neuen Schwimmbad. (Foto: Thomas Warnack)
Redaktionsleitung

Riedlingen (uno) - Der nächste Schritt bei der Fertigstellung des neuen Riedlinger Hallenbads ist gemacht: Am Mittwochnachmittag ist Richtfest auf der Baustelle gefeiert worden. Rund 100 Handwerker, Gemeinderäte und weitere Beteiligte waren zugegen.

Das Richtfest war vornehmlich als Fest für diejenigen konzipiert, die es ermöglicht habe haben, dass die Feier überhaupt abgehalten werden konnte: die Handwerker. Dementsprechend wurde der offizielle Teil kurz gehalten und die Feier stand im Vordergrund.

In seiner offiziellen Begrüßung nahm Bürgermeister Marcus Schafft ebenfalls die Baubeteiligten in den Fokus. „Nachdem nun der Rohbau und das Dach fast vollständig fertig gestellt sind, wollen wir mit den beteiligten Handwerkern und Planern das Richtfest feiern. Dank der guten Organisation war der Baufortschritt von Woche zu Woche gut sichtbar. Wir alle gehen davon aus, dass die Arbeiten termingerecht fortgesetzt und dann zum Jahresende auch fertiggestellt werden“, so Schafft in seiner kleinen Ansprache.

Er erinnerte nochmals an den Werdegang des Projekts. Nach fast vierjähriger Planungszeit wurde im November 2016 der Auftrag für die schlüsselfertige Erstellung des neuen Hallenbades an den Generalübernehmer, die Firma Reisch aus Bad Saulgau, erteilt. Auftragshöhe lag bei rund 7,875 Millionen Euro.

Das Leerschwimmbecken sei primär für den Schul- und Vereinssport konzipiert, so Schafft. Es beinhaltet vier Bahnen zu je 25 Metern und ein Nichtschwimmerbecken, das zehn auf 15 Meter groß ist. In den Abendstunden und an den Wochenenden soll auch die Öffentlichkeit das Bad nutzen können.

Das Gebäude ist in zwei Geschosse gegliedert. Im Untergeschoss, das in den Hang gebaut ist, befindet sich die komplette Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär, Wasseraufbereitung). Im Erdgeschoss befinden sich das Schwimmbecken mit Eingangszone, Umkleidebereiche, Duschen und Lagerräume. Ebenso sind hier der Raum des Hausmeisters und die Steuerungseinheiten für die Technik angesiedelt. Im Januar 2019, so die Planung, soll das Bad eröffnet werden.

Nach dem Richtspruch, der von Mitarbeitern der Firma Reisch vorgetragen wurde, ging es zum gemütlichen Teil über. Dabei hatten sich die Firma Reisch, die Stadt und das Planungsbüro 4a etwas Besonderes einfallen lassen: Extra zum Richtfest wurde ein Bierkrug gestaltet, den jeder Teilnehmer mit nach Hause nehmen konnte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen