Hagel trifft Obstbauern

Lesedauer: 5 Min
Der Klimawandel bedroht die Landwirtschaft am Bodensee
Wetterextreme wie Starkregen, Hagel oder extreme Hitzewellen haben in den vergangenen Jahren schwer zugenommen. Längst ist der Klimawandel auch bei uns in der Region angekommen. Welche Auswirkungen der Klimawandel für die Landwirtschaft am Bodensee mit sich bringt, darüber haben Experten bei einem Vortragsabend in Lindau gesprochen.
Redaktionsleiter

Ein kräftiger Hagelschauer am Dienstagnachmittag hat Obstanlagen im Lindauer Westen voll getroffen. Andreas Willhalm, Vize-Kreisvorsitzender im Bayernverband, berichtet, dass die Hagelkörner die derzeit etwa ein Zentimeter großen Äpfel und Birnen beschädigt haben.

„Aber den Schaden kann man noch nicht abschätzen“, fügt der Landwirt hinzu, denn die Früchte seien nicht aufgeplatzt. Deshalb hofft er, dass sich die Dellen bis zur Ernte noch verwachsen. Andererseits ist er besorgt, denn Hagelschäden Mitte Mai sind außergewöhnlich. Das verspreche für die kommenden Monate nicht viel Gutes.

Aktuelle Unwettergefahren

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen