Guttenberg will Krise bei Opel mit Ländern besprechen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der Krise bei Opel greift Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg heute zum Hörer. Er will sich mit den Landesregierungen kurzschließen, die um die Schließung von Opel-Werken fürchten: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz. Der Autobauer will sich zu großen Teilen von der Konzernmutter General Motors unabhängig machen. Ein Rettungsplan setzt auf Unterstützung durch die Bundesregierung. Montag will Opel ihn in Berlin vorlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen