Guttenberg verspricht „Tatkraft und Leidenschaft“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der künftige Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will in der Finanz- und Wirtschaftskrise trotz möglicherweise nur kurzer Amtszeit Zeichen setzen. Er sagte dem ZDF, in der jetzigen Phase seien „Tatkraft und Leidenschaft für Wirtschaftspolitik gefragt.“ Auch der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sieht in der knappen Zeit bis zur Bundestagswahl kein Problem. Guttenberg erhält morgen seine Ernennungsurkunde. Gleichzeitig scheidet sein amtsmüder Vorgänger Michael Glos aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen