Guttenberg offen für Mehrwertsteuer-Nachlass

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Lockerung in der Europäischen Union bahnt sich in der großen Koalition ein neuer Konflikt über niedrigere Mehrwertsteuersätze in bestimmten Branchen an. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zeigte sich offen für einen solchen Vorstoß. Kanzlerin Angela Merkel stellte sich dagegen hinter Finanzminister Peer Steinbrück. Sie erteilte Forderungen nach reduzierten Mehrwertsteuersätzen unter Hinweis auf die damit verbundenen Einnahmeausfälle für den Staat eine Absage.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen