Großrazzia gegen Schleuserbande

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einer Großrazzia gegen eine Schleuserbande in Norddeutschland sind drei Männer festgenommen worden. Die in Hamburg Festgenommenen sollen Menschen aus Afghanistan, dem Iran und Kosovo über die Türkei und Griechenland nach Deutschland geschleust und ihnen gefälschte Papiere gegeben haben, sagte ein Sprecher. Dafür hätten sie jeweils 6000 bis 12 000 Euro kassiert. Durchsuchungsaktionen gab es in Hamburg, Hannover, Schneverdingen und Osnabrück. Insgesamt waren 200 Polizisten im Einsatz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen