Große Razzia zu Kölner Archiv-Einsturz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf der Suche nach den Verantwortlichen für den Einsturz des Kölner Stadtarchivs hat die Staatsanwaltschaft in ganz Deutschland Büros durchsucht. Dabei wurden Unterlagen zum Bau der U- Bahn beschlagnahmt. Die Bauarbeiten gelten als Ursache für das Unglück, bei dem vor rund vier Wochen zwei Menschen umkamen und zahlreiche historische Dokumente vernichtet wurden. Die Razzia galt unter anderem der Zentrale der Kölner Verkehrs-Betriebe sowie den Büros der am U-Bahn-Bau beteiligten Unternehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen