Golfprofi Cejka hat Top Ten im Auge

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Golfprofi Alexander Cejka hat die erste Top-Ten-Platzierung der Saison auf der US-PGA-Tour im Visier.

Nach bisher fünf verpassten Cuts in Serie lag der 38 Jahre alte Wahl-Münchner bei der mit 5,5 Millionen Dollar dotierten Honda Classics in Florida mit 207 Schlägen nach drei Runden auf dem geteilten 13. Rang. Mit zwei Birdies nach drei Löchern auf dem Par-70-Kurs im National Resort and Spa von Palm Beach Gardens fiel der gebürtige Tscheche erst mit einem Doppelbogey auf dem 13. Grün weiter zurück. Die Führung im Kampf um die Siegprämie von 990 000 Dollar verteidigte der Koreaner Yong Eun Yang (203) vor den Amerikanern Jeff Klauke und Jeff Overton (je 204).

Auf der US-Championstour der Senioren steht Bernhard Langer bei seinem fünften Saisonstart vor seinem zweiten Sieg seit dem Titel Ende Januar auf Hawaii. Mit 133 Schlägen teilte sich der Anhausener in Newport Beach nach zwei Runden Platz eins mit dem ehemaligen British-Open-Sieger Mark O'Meara (USA). „Mein Finish mit drei unter Par auf den letzten Löchern gibt mir großes Selbstvertrauen fürs Finale“, meinte Langer. „Die Abschläge waren top, aber Putts habe ich wenig versenkt.“ Der Sieger kassiert 255 000 Dollar aus der Gesamtdotierung von 1,7 Millionen Dollar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen