Golf-Bars locken Japaner mit Simulation

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Es ist der Lieblingssport japanischer Manager: Golfen. Doch die goldenen Boomzeiten scheinen vorüber, die Zahl der Golfer stagniert.

Angesichts der Wirtschaftskrise und der rapiden Überalterung der Gesellschaft versuchen jetzt geschäftstüchtige Golfkurs-Betreiber mit schicken Golf-Bars jüngere Leute und Frauen für das Spiel zu begeistern. Die Bars seien mit hochmodernen Golf-Simulationsgeräten ausgestattet, berichtete das Wirtschaftsblatt „Nikkei Weekly“.

Die Firma Accordia Golf Co. etwa biete im Hiroo Country Club in einem von Tokios Edelvierteln tagsüber Golfkurse vor großflächigen Bildschirmen an, auf denen der Spieler virtuelle Golfpartien auf berühmten Anlagen wie das Pebble Beach in Kalifornien spielen könne. Abends fungiere der Club zugleich als luxuriöse Bar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen