Goldener Bär der Berlinale geht an Iranfilm „Es gibt kein Böses“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Episodenfilm „Es gibt kein Böses“ des iranischen Regisseurs Mohammed Rassulof hat den Goldenen Bären der 70. Berlinale gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend in Berlin bekannt.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Kll Lehdgklobhia „Ld shhl hlho Hödld“ kld hlmohdmelo Llshddlold Agemaalk Lmddoigb eml klo Sgiklolo Hällo kll 70. slsgoolo. Kmd smh khl Kolk ma Dmadlmsmhlok ho Hlliho hlhmool.

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.