GM-Management bewegt sich in Sachen Opel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Management des Opel-Mutterkonzerns General Motors erstmals Bereitschaft gezeigt, bei der Rettung des Autobauers mit der Bundesregierung zusammenzuarbeiten. Das machte Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg nach einem gut zweistündigen Gespräch mit GM-Chef Rick Wagoner deutlich. Beide Seiten hätten sich auf ein Vorgehen nach Vorlage eines akzeptablen Sanierungskonzeptes verständigt. In den zentralen Fragen des Konzeptes entscheide aber auch die US-Regierung mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen