Glos rechnet nach Rücktritt mit Merkel ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der frühere Wirtschaftsminister Michael Glos hat nach seinem Rücktritt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel abgerechnet. Die CDU-Chefin habe ihn in der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht eingebunden und SPD-Finanzminister Peer Steinbrück bevorzugt, beklagte sich Glos in einer Sitzung der CSU-Landesgruppe in Berlin. Bundespräsident Horst Köhler ernannte den 37-jährigen Karl-Theodor zu Guttenberg zum neuen Ressortchef. Er ist der bisher jüngste Bundeswirtschaftsminister. Glos erhielt seine Entlassungspapiere.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen