Glamouröses Geschirr: Comeback von Gold und Silber

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bleibende Werte stehen beim Einrichten derzeit hoch im Kurs. Das zeigt sich auch auf dem Esstisch: Mit goldenen oder silbernen Dekoren verziertes Geschirr erlebt derzeit ein Comeback. Dabei darf aber nicht zu dick aufgetragen werden.

„Der Look ist sehr edel und glamourös, aber nicht üppig“, sagt Kerstin Männer, Sprecherin der Einrichtungsmesse „Ambiente“ (13. bis 17. Februar) in Frankfurt. Mit ausladenden barocken oder orientalischen Schnörkeln habe der neue Gold- und Silbertrend nichts zu tun. Stattdessen seien jetzt eher klare, grafische Muster gefragt. „Das wirkt alles sehr erwachsen“, so Männer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen