Gläubige beten für den Papst

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Streit um die erzkonservative Pius-Bruderschaft hat in vielen Gottesdiensten in Deutschland eine Rolle gespielt. In der katholischen Hochburg Fulda in Hessen betete die Gemeinde für Papst Benedikt XVI., den derzeit viele nicht verstünden. In einem Telefongespräch räumten Kanzlerin Angela Merkel und der Papst unterdessen die Verstimmungen in der Affäre um den Holocaust-Leugner Bischof Richard Williamson aus. Es sei ein gutes und konstruktives Gespräch gewesen, teilten Sprecher in Berlin und Rom gemeinsam mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen