Gewaltausbruch auf Guadeloupe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gut vier Wochen nach Beginn eines Generalstreiks auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe hat es bei Ausschreitungen ein erstes Todesopfer gegeben. Ein Gewerkschafter wurde heute im Auto an einer von Jugendlichen errichteten Straßensperre von einem Schuss getroffen. Die französische Regierung verurteilte das und rief zur Wiederaufnahme der Verhandlungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern auf. In der Nacht zu Mittwoch wurden auf Guadeloupe außerdem mindestens sechs Polizisten durch Schüsse verletzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen