GEW droht mit weiteren Streiks in Kitas

Deutsche Presse-Agentur

Im Tarifkonflikt bei den Kindertagesstätten hat die Gewerkschaft GEW ein neues Angebot der Arbeitgeber zum Gesundheitsschutz abgelehnt.

Ha Lmlhbhgobihhl hlh klo Hhoklllmslddlälllo eml khl Slsllhdmembl SLS lho olold Moslhgl kll Mlhlhlslhll eoa Sldookelhlddmeole mhslileol. Dhl klgel ahl ololo Dlllhhd. Ühllilsl sllkl, oämedll Sgmel ho lhoeliolo Iäokllo Dlllhh-Dmeslleoohll eo dllelo, dg kohl Slsllhdmembl. Khl Slllhohsoos kll Hgaaoomilo Mlhlhlslhllsllhäokl dmsll kmslslo, ahl kla Moslhgl dlh kll Moimdd eo klo Dlllhhd „sga Lhdme“. Khl Slsllhdmembllo sgiilo lholo lmlhbihme slllslillo Sldookelhlddmeole kolmedllelo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Viele Schüler können die Maske im Unterricht wieder abnehmen.

Corona-Newsblog: Inzidenz im Landkreis Ravensburg ist nur noch einstellig

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4.400 (499.451 Gesamt - ca. 484.900 Genesene - 10.161 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.161 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 12,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 26.700 (3.722.

Nach zwei intensiven Wochenenden blieb es in Ravensburg nun etwas ruhiger. Dafür musste eine Feier in Weingarten aufgelöst werde

Ravensburg und Weingarten gehen gegen Partyexzesse vor

Bei einem Polizeieinsatz wegen nächtlicher Ruhestörung sind in Weingarten in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Beamte leicht verletzt worden. Sie hatten auf dem Basilikavorplatz eine Menschenansammlung mit mehr als 100 Feiernden aufgelöst.

Ein laut Polizeibericht „besonders uneinsichtiger 25-jähriger Mann“ wollte das aber nicht akzeptieren und wurde festgenommen.

Dagegen wehrte er sich so vehement, dass er die Polizisten verletzte, die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte und angezeigt wurde.

Axel Müller blickt selbstkritisch auf seine Zeit im Klinik-Aufsichtsrat zurück.

Axel Müller zur 14-Nothelfer-Misere: „Man hätte die Akteure früher ausbremsen müssen“

Die größte Finanzmisere der Weingartener Geschichte ist mit der Einstellung des Verfahrens gegen den ehemaligen Kämmerer Anton Buck strafrechtlich beendet. Damit bleiben einige Fragen unbeantwortet. Unter anderem weil wichtige Zeugen nun nicht mehr gehört wurden.

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller war ursprünglich als Zeuge geladen. Als Stadtrat (2009 bis 2018) und Mitglied des Klinik-GmbH-Aufsichtsrates (2009 bis 2011) hatte er sich intensiv mit der Thematik beschäftigt und die Aufarbeitung letztlich mit angestoßen.