Gewürzgarten mit Supermarkt-Kräutern anlegen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Topf verkaufte Kräuter aus dem Supermarkt sind eigentlich für den schnellen Verbrauch gedacht. Es lässt sich aber auch ein Kräutergarten für die Fensterbank aus ihnen ziehen, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Dafür sollten die Kräuter allerdings möglichst schnell in einen größeren Topf gepflanzt werden, da sie zum Wachsen mehr Erde brauchen. Außerdem dürfen die Kräuter erst einmal nicht beerntet werden, damit sie genügend Blattmasse bilden können. Wichtig seien ein heller Standort und regelmäßiges Gießen. Nach etwa zwölf Wochen habe der Kräutergarten dann eine Größe erreicht, bei der Blätter und Triebe fortlaufend geschnitten werden können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen