Gespannte Ruhe auf Madagaskar nach Schüssen am Palast

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf der Tropeninsel Madagaskar vor Ostafrika herrscht gespannte Ruhe. Der bedrängte Präsident Marc Ravalomanana empfing in seinem Palast am Ortsrand der Hauptstadt Antananarivo mehrere westliche Botschafter. Er hat dort in den vergangenen Tagen Tausende seiner Anhänger und der ihm ergebenen Präsidentengarde zusammengezogen, um einen Angriff meuternder Militärs zu stoppen. Diese hatten am Vortag einen leerstehenden Verwaltungspalast sowie die Zentralbank im Stadtzentrum besetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen