Gesetz zum Schutz von Arbeitnehmerdaten erst später

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Arbeitnehmer-Datenschutz soll erst nach der Bundestagswahl umfassend geregelt werden. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble sagte nach einem Spitzengespräch in Berlin, eine gesetzliche Regelung noch in dieser Legislaturperiode sei ausgeschlossen. Die ressortübergreifenden Arbeiten sollen bereits jetzt beginnen, damit die künftige Regierung darauf zurückgreifen könne. Schäuble hatte nach der Überprüfung von Mitarbeiter-Daten bei Bahn und Telekom zu dem Spitzengespräch eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen