Generalstreik auf Lampedusa gegen Flüchtlingsnotstand geplant

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Proteste auf der süditalienischen Insel Lampedusa gegen den Flüchtlingsnotstand gehen weiter. Nach italienischen Medienberichten sollte das Leben auf der Insel zwischen Sizilien und Nordafrika morgen durch einen Generalstreik lahmgelegt werden. Die Bewohner protestieren unter anderem gegen die Einrichtung eines neuen Abschiebelagers. Sie fordern die Flüchtlinge in andere Lager in Italien auszufliegen. Der Stadtrat der Insel forderte den Rücktritt des Innenministers zu fordern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen