Gemeinderat benennt Kandidaten für Schöffenamt

Lesedauer: 2 Min

Das Aldinger Hallenbad bekommt ein neues Gerät für die Wasserdesinfektion.
Das Aldinger Hallenbad bekommt ein neues Gerät für die Wasserdesinfektion. (Foto: Archiv: Silvia Müller)
Silvia Müller

Die Aufstellung der Vorschlagsliste der Schöffen für die Jahre 2019 bis 2023 haben die Aldinger Gemeinderäte in ihrer Sitzung in dieser Woche einstimmig verabschiedet. Folgende Aldinger Bürger sind bereit, das Amt auszuüben: Gisela Derbogen, Marcus Kiekbusch, Norbert Mülherr, Jürgen Walkenbach, Georg Kahrs, Frank Haufe, Waldemar Leschke, Gebhard Schrag, Traugott Seeh und Gunter Müller.

Die Ersatzbeschaffung eines Gerätes für die Wasserdesinfektion im Aldinger Hallenbad beschäftigte die Gemeinderäte dann noch in einem weiteren Tagesordnungspunkt.

Räte überzeugt

Mitglieder des Bauausschusses konnten sich unlängst bei einem Ortstermin im Bad ein Bild von der Notwendigkeit der Neuanschaffung machen, nachdem Werner Link, der Leiter des Bades, die momentane Situation erklärt hatte. Die Räte ließen sich überzeugen und folgten der Empfehlung des Bauausschusses einstimmig. Die neue Wasserdesinfektion besteht aus zwei Komponenten, die zusammen 42 870 Euro kosten. Mittel in Höhe von 40 000 Euro wurden für die Ersatzanschaffung im Aldinger Haushalt des Jahres bereits eingestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen