Geithner präsentiert Finanzplan ohne „Bad Bank“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit mehreren hundert Milliarden Dollar und neuen Vorgaben will das US-Finanzministerium den angeschlagenen Finanzsektor stabilisieren. Noch sei unklar, ob die zweite Hälfte des Finanzrettungspakets über 700 Milliarden Dollar ausreichen werde, berichtet die „Washington Post“. Finanzminister Timothy Geithner will die Details in den nächsten Tagen vorstellen. Nicht geschaffen werden soll laut „Wall Street Journal“ eine „Bad Bank“, die den Banken faule Wertpapiere abkaufen würde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen