Gabriele Koenigs: „Ich male das Glück“

Lesedauer: 4 Min
 Gemeinsam hängen Gabriele Koenigs und Albin Bleicher in der Gorheimer Kirche das Bild auf, das den ersten Preis bei einem Wettb
Gemeinsam hängen Gabriele Koenigs und Albin Bleicher in der Gorheimer Kirche das Bild auf, das den ersten Preis bei einem Wettbewerb gewonnen hat. (Foto: Elisabeth Weiger)
Elisabeth Weiger

„Ich male das Glück“ steht auf der Visitenkarte der Malerin Gabriele Koenigs, einer international anerkannten und ausgezeichneten Künstlerin, die am Sonntag,17. März, zur Eröffnung ihrer Kunstausstellung im Mittendrin-Kirche am Markt einlädt.

Gabriele Koenigs‘ Bilder des Glücks sind Bilder von Menschen, Landschaften oder Blumen, die sie mit Aquarell- und Ölfarben gemalt hat. „Das Glück hat viele Facetten und verdichtet sich in einer Landschaft, in einer Blume aber auch im Antlitz eines geliebten Menschen“, so beschreibt sie ihre künstlerische Sichtweise. Glückliche, zufriedene, friedvolle Menschen haben es ihr angetan, Menschen, die sie auf Reisen kennenlernte, in einem besonderen Augenblick fotografierte und später anhand der Fotos malte.

Ein kleines Mädchen rennt am Strand entlang und möchte es den fliegenden Möwen gleichtun, ein alter Grieche blickt gelassen auf den Betrachter, die Augen einer Sterbenden leuchten als sähen sie etwas, was du nicht siehst. Mit Wasserfarben gemalte Portraits, eine selten angewandte Technik in der Portraitmalerei, schuf sich die Künstlerin einen Namen und gewann damit 2016 den ersten Preis in dem internationalen Portraitwettbewerb der Zeitschrift: Art of watercolour.

Neue Berufung ist das Malen

Dreißig Jahre lang war Gabriele Koenigs evangelische Pfarrerin und Krankenhausseelsorgerin in verschiedenen Gemeinden. Seit 2012 ist sie beurlaubt und heute froh darüber, dass sie sich ihrer neuen Berufung, dem Malen, voll und ganz widmen kann. „Ich habe erfahren, dass ich mit dem Malen Menschen erreichen kann, die der Kirche skeptisch, ja ablehnend gegenüberstehen. Bilder sprechen keine begriffliche, sie sprechen eine emotionale Ebene an.“

Um der ganzen Bandbreite ihres künstlerischen Schaffens gerecht zu werden verteilt sich die Kunstausstellung auf zwei Ausstellungsorte. Im Rahmen der seit vier Jahren bestehenden Veranstaltungsreihe Atem-Zeiten öffnet die Pfarrkirche Herz-Jesu Gorheim ebenfalls ihre Pforten für die Bilder der Künstlerin.

Dieses Jahr erfährt Atem-Zeiten, der Tag zum Auftanken und Kraftschöpfen unter der Leitung von Albin Bleicher, neben den spirituellen Angeboten mit der Teilnahme Gabriele Koenigs eine künstlerische Bereicherung. Unter dem Motto „Farbe kommt in dein Leben“ wird sie neben Farbexperimenten und einer Werkschau auch über die Bedeutung von Farben sprechen.

Die Kunstausstellung im Mittendrin wird am Sonntag 17. März, um 10.30 Uhr im Beisein der Künstlerin eröffnet, wozu die Initiatoren herzlich einladen. Die musikalische Umrahmung der Vernissage übernimmt die 17-jährige Flötistin Julia Wetzel aus Inzigkofen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen