Gabriel lehnt weiteren Vermittlungsversuch für Umweltgesetzbuch ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel sieht das geplante Umweltgesetzbuch endgültig als gescheitert an. Zu Vorschlägen aus der CDU für einen weiteren Anlauf sagte er in Berlin, es habe auf Bitte von Kanzlerin Angela Merkel vergangene Woche einen „letzten Vermittlungsversuch“ gegeben. Dieser sei aber am Widerstand Bayerns gescheitert. Die CSU gibt dagegen Gabriel die Schuld. Mit dem Umweltgesetzbuch sollte ein bundeseinheitliches Naturschutzrecht eingeführt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen