Fruchtzucker besser weglassen: Durchfall möglich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zu viel Fruchtzucker kann zu Gesundheitsschäden führen. Daher verzichten Verbraucher besser auf Produkte, die diese natürliche Süße aus Obst oder Gemüse enthalten, rät die Verbraucherzentrale Niedersachsen in Hannover.

Erkennbar sind solche Lebensmittel an den Begriffen Fruktose, Fruchtzucker oder Fruktose-Glukose-Sirup auf der Zutatenliste. Wer zu viel davon verzehrt, riskiert nach Angaben der Verbraucherschützer Blähungen, Durchfall, erhöhte Harnsäure- und Blutfettwerte sowie Übergewicht. Im äußersten Fall seien auch Kopfschmerzen und Depressionen möglich. Besonders Menschen mit einer Fruktose-Intoleranz sind demnach gefährdet. Lebensmittelhersteller verwenden immer öfter Fruchtzucker, weil dieser sich günstig aus Mais gewinnen lasse. Haushaltszucker (Saccharose) dagegen sei in der Herstellung teurer und habe eine geringere Süßkraft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen