„Frost/Nixon“: Besonders wertvoller Politthriller

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Rennen um die diesjährigen Golden Globes mischte das Politdrama des Filmemachers und Oscar-Preisträgers Ron Howard („A Beautiful Mind“) ganz vorne mit.

Der Film „Frost/Nixon“ schildert das Fernsehinterview des britischen Talkmasters David Frost mit dem nach der Watergate-Affäre zurückgetretenen US-Präsidenten Richard Nixon aus dem Jahr 1977. David Langella spielt Nixon, eine Rolle, in der er bereits in dem gleichnamigen Theaterstück glänzte, das in London wochenlang ausverkauft war. Sein Interviewer David Frost wird von Michael Sheen dargestellt, der bereits als Tony Blair in „Die Queen“ eine unvergessene Darstellung bot.

Die Wiesbadener Filmbewertungsstelle begründet ihr Prädikat „Besonders wertvoll“ auch damit, dass der Film höchst aktuelle Analogien biete. Howard sei „ein Glücksfall des politischen Kinos“ gelungen, „ein Politthriller der besonderen Art“.

(Frost/Nixon, USA 2008, 122 Min., FSK ab 6, von Ron Howard, mit Michael Sheen, Frank Langella, Kevin Bacon)

www.frost-nixon-film.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen