Frontalzusammenstoß zweier Züge in Tschechien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mindestens 43 Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Züge in Tschechien verletzt worden. Die meisten Insassen erlitten nur leichte Verletzungen, teilten die Behörden in Prag mit. Drei Reisende mussten jedoch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Lokführer soll nach Angaben der tschechischen Behörden ein Stopp- Signal überfahren haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen