Fritzl-Prozess weiter ohne Öffentlichkeit

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Prozess gegen den Inzest-Täter von Amstetten, Josef Fritzl, wird auch morgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Dies gab der Sprecher des Landesgerichts bekannt. Demnach wird die Verhandlung mit der Anhörung der Video- Aussage von Fritzls Tochter Elisabeth fortgesetzt. Insgesamt hatte die heute 43-Jährige im vergangenen Jahr 11 Stunden lang über ihre 24 Jahre währende Gefangenschaft, die wiederholten Vergewaltigungen und Schwangerschaften im Keller des Vaters ausgesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen