Fritzl-Prozess vor dem Urteil

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Prozess gegen den Inzest-Täter Josef Fritzl ist in die entscheidende Phase getreten. Vor dem Schwurgericht im österreichischen St. Pölten begannen die Plädoyers der Anklage und der Verteidigung. Dem 73-Jährigen droht im Falle einer Verurteilung wegen Mordes eine lebenslange Gefängnisstrafe. Mit dem Urteil wird am Nachmittag gerechnet. Fritzl hatte seine Tochter Elisabeth 24 Jahre in einem fensterlosen Kellerverlies gefangen gehalten und sie dort immer wieder vergewaltigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen