Fritzl hatte letztes Wort

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit den Plädoyers von Staatsanwältin Christiane Burkheiser und Anwalt Rudolf Mayer ist am Vormittag die Verhandlung gegen Josef Fritzl in St. Pölten zu Ende gegangen. Bevor sich die Geschworenen zur Beratung zurückzogen, erhielt der Angeklagte das letzte Wort. Er bereue es aus ganzem Herzen, was er seiner Familie angetan habe. Die Staatsanwaltschaft forderte für Fritzel eine lebenslange Freiheitsstrafe. Nach den Plädoyers zogen sich die Geschworenen zu Beratungen zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen