Frings fällt für Qualifikationsspiele aus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Torsten Frings fällt für die kommenden beiden WM- Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aus.

Der Mittelfeldspieler habe Bundestrainer Joachim Löw telefonisch für die Partien am 28. März in Leipzig gegen Liechtenstein sowie am 1. April in Cardiff gegen Wales abgesagt, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Frings habe Löw erklärt, dass er vorerst mindestens sieben Tage mit dem Training aussetzen müsse. Der 32-jährige Profi von Werder Bremen hatte sich im UEFA-Pokal-Rückspiel beim AS St. Etienne eine schwere Knöchelverletzung zugezogen.

„Wir wünschen Torsten schnelle und gute Besserung, dass er seinem Verein Werder Bremen bald wieder zur Verfügung steht ­ nicht nur in der Bundesliga, sondern auch in den wichtigen Spielen im UEFA- und DFB-Pokal“, erklärte Löw nach dem Telefonat mit Frings.

Über eventuelle Nachnominierungen wollen Löw und seine Trainerkollegen frühestens nach den Bundesligaspielen am Wochenende entscheiden, hieß es weiter. Derzeit stehen 22 Spieler im Aufgebot für die beiden Spiele auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Nicht zur Verfügung steht dem Nationalcoach in Stürmer Miroslav Klose ein weiterer Routinier. Der Angreifer vom FC Bayern München wird nach einer Operation am Sprunggelenk etwa sechs Wochen ausfallen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen