Friedrichshafener Volleyballer weiter in CL

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der deutsche Volleyball-Serienmeister VfB Friedrichshafen hat die Play-Off-Runde der Champions League erreicht.

Das Team von Trainer Stelian Moculescu feierte im letzten Gruppenspiel einen hochverdienten 3:0 (25:22, 25:20, 25:18)-Sieg gegen den polnischen Meister PGE Belchatow und sicherte sich damit Platz zwei hinter dem russischen Team Iskra Odinzowo. Vor 4000 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Bodensee lieferten die Gastgeber eine konzentrierte Vorstellung und sicherten sich so das Weiterkommen in der schwersten Vorrunden-Gruppe.

„Heute hat alles gepasst. Das war ein Sahnetag“, jubelte Moculescu. Seine Schützlinge legten im Gruppenfinale schnell jede Nervosität ab und hatten die Gäste über weite Strecken im Griff. Stärkster Spieler beim Champions-League-Sieger von 2007 war Georg Grozer, der ein ums andere Mal wichtige Punkte sicherte. „Ich kann der Mannschaft nur gratulieren. Sie hat mit viel Herz gespielt“, lobte der Coach. Nun wolle sein Team den Einzug in die K.o.-Runde erst einmal genießen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen