Friedrichshafen sichert sich Herbstmeisterschaft

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Titelträger VFB Friedrichshafen hat sich die Herbstmeisterschaft in der Volleyball-Bundesliga der Männer gesichert. Am letzten Spieltag der Hinrunde setzte sich das Team vom Bodensee mit 3:1 gegen den TV Rottenburg durch und profitierte zudem vom Patzer der Konkurrenz.

Verfolgers Generali Haching verlor überraschend mit 1:3 (22:25, 27:25, 23:25, 22:25) bei den Netzhoppers Königs Wusterhausen. „Das ist schön, aber nichts weiter als eine Momentaufnahme“, sagte VfB-Cheftrainer Stelian Moculescu. „Wichtig ist es, am Ende der Saison ganz oben zu stehen. Das ist unser Ziel und darauf arbeiten wir hin.“

Friedrichshafen führt nach Abschluss der Hinrunde das Klassement mit 20:4 Punkten und 34:11 Sätzen vor den verlustpunktgleichen Teams des SCC Berlin (20:4) und des Moerser SC (18:4) an. Das Überraschungsteam aus Königs Wusterhausen in Brandenburg (14:10) behauptet den fünften Platz hinter Haching (18:6).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen