Stadtkommandant Theodorf Füßinger, Abteilungskommandant Mario Droxner, Johann Schwenk und Roland Kern (von links).
Stadtkommandant Theodorf Füßinger, Abteilungskommandant Mario Droxner, Johann Schwenk und Roland Kern (von links). (Foto: Karl Mägerle)
km

Lediglich knapp 350 Einwohner zählen Ringgenbach und Dieterhofen, doch die Abteilungswehr der beiden Dörfer ist mit eine tragende Säule im Bereich Süd der Freiwilligen Feuerwehr Meßkirch, erklärte Stadtkommandant Theodor Füßinger bei der Jahreshauptversammlung, die kürzlich abgehalten wurde.

Insgesamt zählt die Abteilung 28 Aktive und elf Wehrmänner in der Altersabteilung. Neben 21 Probenabenden, hatten die Feuerwehrkameraden noch elf Einsätze zu bewältigen, wie aus dem Jahresbericht von Mario Krall zu entnehmen war. Nur eine Fehlprobe hatte Andreas Längle, Bernhard Keller zwei, Roland Keller und Mario Droxner drei – sie alle erhielten das spezielle Feuerwehrglas als kleine Anerkennung.

Den Truppführerlehrgang machten vier Mitglieder, zudem konnten zwei neue gewonnen werden. Die Hauptaufgabe lag bei den Eigenleistungen ihm Gemeindehaus, wo ein kompletterer Umbau für die Feuerwehr mit einem Garagenplatz für das Feuerwehrfahrzeug, ein Geräteraum und Gruppenraum integriert wurden. Die Einweihung wurde mit einem kleinen Dorffest im Juli gefeiert. Die Hauptübung warm am 27. September zusammen mit der Abteilung Rengetsweiler in Ringgenbach.Trotz der Proben, Einsätze und den vielen Arbeitsleistungen um das Feuerwehrhaus, kam auch die Kameradschaft mit einigen Treffen und einem zweitägigen Ausflug nicht zu kurz.

Zahlreiche Beförderungen

Befördert wurden: Manuel Nothelfer zum Ober-Feuerwehrmann, Roland Kern zum Ober-Löschmeister und Ralf Herre zum Haupt-Feuerwehrmann. Das Ehrenzeichen in Bronze der Stadt Meßkirch mit Urkunde für 15 Jahre aktive Tätigkeit erhielt Tobias Waldenspuhl. Die höchste Auszeichnung und Ehrung wurde Johann Schwenk zu teil, der seit 50 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr angehört und mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen der Stadt Meßkirch mit Urkunde ausgezeichnet wurde. Im Namen von Bürgermeister Arne Zwick wurde ihm ein Geschenkkorb durch den Stadtkommandanten Theodor Füßinger überreicht.

Die Wahl für das Kommando der Abteilungswehr für die kommenden fünf Jahre wurden vom Stadtkommandanten und seinem Stellvertreter Gerhard Sauter geleitet. Die schriftliche Wahl ergab die einstimmige Wiederwahl von Mario Droxner, der seit zehn Jahren die Führung hat und seinem Stellvertreter Roland Kern, der bereits seit 20 Jahren dieses Ehrenamt in der Feuerwehr begleitet. Per Akklamation wurde Andreas Längle als Kassier, Mario Krall als Schriftführer und die vier Ausschussmitglieder Patrik Strobel, Thomas Schneider, Manuel Nothelfer und Berrnhard Keller bestätigt.

Die beiden Stellvertreter der Ortsvorsteher von Dietershofen, Claudia Nothelfer, und Karl-Heinz Droxner aus Ringgenbach bedankten sich bei ihren Feuerwehrmännern für das gezeigte Engagement im vergangenen Jahr und ihrem guten Leistungsstand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen