Frauenbund in Rißtissen wächst

Lesedauer: 4 Min
Das Team des Katholischen Frauenbundes Rißtissen (es fehlen Maja Braig, Mechthild Dangelmaier, Anja Hehnle und Tine Gerhard).
Das Team des Katholischen Frauenbundes Rißtissen (es fehlen Maja Braig, Mechthild Dangelmaier, Anja Hehnle und Tine Gerhard). (Foto: Frauenbund)
Schwäbische Zeitung

40 Mitglieder des Katholischen Frauenbundes Rißtissen haben sich am vergangenen Dienstag im Gemeindehaus Arche zur Hauptversammlung getroffen. Der Abend begann mit dem spirituellen Impuls „Ja zu Gottes Plan“, der von der Geistlichen Beirätin des Vereins, Gabi Mast, vorbereitet wurde und zum Innehalten und Nachdenken anregte.

Iris Schwarz umrahmte die vorgetragenen Texte mit Klaviermusik. Anschließend gab es von Schriftführerin Daniela Dreher einen Rückblick der Aktivitäten und Veranstaltungen des Zweigvereins im vergangenen Jahr. Ebenso informierte die Kassiererin Gerda Zeisel über Ein- und Ausgaben im zurückliegenden Jahr. Die Ansprechpartnerin Angelika Gerstner teilte den Mitgliedern mit, dass der Verein auf 102 Mitglieder angewachsen ist und er durch viele sehr aktive und engagierte ältere und jüngere Frauen profitiert.

Drei Frauen schnuppern ins Leitungsteam

Wahlen standen bei der Hauptversammlung in diesem Jahr nicht an. Angelika Gerstner berichtete über die gute Zusammenarbeit im Leitungsteam, dem neben ihr Maja Braig, Daniela Dreher, Mechthild Dangelmaier, Rosi Föhr, Birgit Gabel, Dagmar Jöchle-Leutz, Susanne Schirmer, Toni Wink, Gerda Zeisel und die Geistliche Beirätin Gabi Mast angehören. Ab sofort werden Anja Hehnle, Susanne Fiesel und Tine Gerhard dem Team zum Schnuppern angehören, um so einen Einblick in die Leitungs- und Organisationsaufgaben zu erhalten.

Das Vereinsleben besteht darin, dass ein abwechslungsreiches Jahresprogramm mit verschiedenen Veranstaltungen angeboten wird. Projekte wie ein Treffen zum Stricken, Mithilfe bei der Sammelstelle der Aktion Hoffnung, ein Frauen-Café und eine Mutter-Kind-Gruppe sind weitere wertvolle Aktivitäten des Vereins. An diesem Abend gab es Dank für Frauen, die diese Projekte organisieren und sich aktiv dafür einsetzen. Ebenso wurde auf die Austrägerinnen der Verbandszeitung „Engagiert“ hingewiesen, die still und leise allen Frauen des Vereins diese Zeitschrift regelmäßig zukommen lassen. Für die Projektleiterinnen sowie den Austrägerinnen gab es als Geschenk eine Samenpackung essbarer Blumen.

Über den eigenen Tellerrand hinausblickend wurde bei der Hauptversammlung auf Angebote vom Bezirk und auch vom Verband hingewiesen. Für die Frauenkirche der Landfrauenvereinigung sowie fürs Frauenkino, das eine Veranstaltung vom Bezirk ist, werden Fahrgemeinschaften angeboten. Ebenso wurden alle Mitglieder darauf hingewiesen, dass sie bei Wunsch und Bedarf bei Veranstaltungen vor Ort abgeholt und wieder nach Hause werden. Auf die Veranstaltung der Schwäbischen Comedy mit „D’ Fleggenrätschen von Sonnenbühl“ am Samstag, 15. September, für den der Kartenvorverkauf am 1. Juli beginnt, wurde aufmerksam gemacht.

Der Frauenbund forderte die Mitglieder auch auf, bei der Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ mitzumachen, bei der defekte Kugelschreiber, Filzstifte und so weiter gesammelt und recycelt werden. Für je 15 Kilogramm gesammeltes Material wird die Schulbildung für ein Flüchtlingsmädchen aus Libyen finanziert. Sammelboxen hierfür befinden sich im Pfarrbüro, im Rathaus, der Metzgerei Weinbuch und der Grundschule in Rißtissen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen